Nachttanzdemo am 24.10

21 10 2009

Seit über zehn Jahren gibt es in Heidelberg kein selbstverwaltetes emanzipatorisches Zentrum mehr. Das heißt auch: seit über zehn Jahren kein Platz mehr für kulturelle, politische und unkommerzielle Projekte, seit über zehn Jahren kein Anlaufpunkt für Alternative und Andersdenkende.
Nachttanzdemo 24.10
Doch nicht nur in Heidelberg, im Allgemeinen hat dieser Trend im Stadtbild der romantischen Touristen-Spießer Stadt Spuren hinterlassen. Auch an der Uni zeigt der Mangel an selbstverwalteten Räumen, Häusern, Cafés etc. sich deutlich. Initiative und Engargement sind zwar vorhanden und es fehlt auch nicht die Kreativität oder die Fähigkeit zu organisieren. Was häufig unkommerzielle Projekte jeglicher Art scheitern lässt, sind die Räumlichkeiten. Beispiele dafür, dass soetwas funktionieren kann gibt es in nahezu allen anderen Studierendenstädten. So stellen selbstverwaltete Cafés in der Regel eine preiswerte, beliebte Alternative zu kommerziellen Anbietern dar.

Deshalb beteiligt sich die Kritische Initiative Heidelberg an der Nachttanzdemo 2009 mit einem eigenen Wagen. Mit Musik von PunkRock bis TonSteineScherben werden wir die Stadt zum beben bringen. Kämpft also mit uns am 24.10 für kulturellen und politischen Freiraum in Heidelberg und überall.
Die Demo endet am Hauptbahnhof. Danach steigt eine Soliparty im Teufel.

Treffpunkt: 18 Uhr Uniplatz Heidelberg


Anarres – Für ein autonomes Zentrum in Heidelberg

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: